Allgemein:

Startseite

Impressum


Hier sind die kapitalen Fänge aus unseren Vereinsgewässern zu sehen.
Gerne werden auch andere interessante Fotos veröffentlicht.
Schickt die Bilder und einen kurzen Fangbericht bitte an folgende Email-Adresse: schriftfuehrer.asv@gmail.com



Erfolgreicher Jugendangler



Leo Ludes, Jugendmitglied im ASV, fing diesen schönen Schuppenkarpfen im Vereinsweiher.

Forellle am Glan gefangen



Jonas Fendler fing diese Forelle am Glan.



Schöner Barsch aus dem Weiher



Ben Klemenz fing diesen schönen Barsch im Vereinsweiher.




Schuppi am Weiher



Philipp Baron fing diesen Schuppi von 6,4 kg beim Jugendfischen im Vereinsweiher.



Kapitale Schleie

Jugendangler Noah Stark


Am 22.08. fing Jugendangler Noah Stark aus Lambsborn diese Schleihe von 1,6Kg im Vereinsweiher.
Jugendwartin Inge Hirsch half die kapitale Schleihe anzulanden. Noah freute sich riesig über seinen 1. Kapitalen.

Erfolgreiche Jungangler



Beim Jugendangeln am 08.08.14 fing der Jungangler des ASV Peter Trautmann diesen kapitalen Spiegelkarpfen von 9,7 kg im Vereinsweiher.





Bei einem vorausgegangenen Jugendfischen fing Jonas Nicklasch einen kapitalen Aal mit einer Länge von 88 cm.


Florian Schaan fing ebenfalls bei einem Jugendfischen diese kapitale Schleie von 1,8 kg.





1. Aal der Saison 2011

Am 02.04.2011 konnte Franz Busser seinen ersten Aal für die Saison 2011 fangen.
Der Aal war 62 cm lang und wurde auf eine normale Grundmontage mit Birnenblei und Wurmhaken am 1 Meter Vorfach gefangen.
Der Biss kam um 22:15 Uhr auf einen Tauwurm.
Im Verdauungstrakt hatte der Nimmersatt noch 2 kleine Gründlinge.
Gefangen wurde der Aal in der Nähe der Grenze im Bereich Elschbacher Eisenbahn Tunnel.
Petri Heil



Kapitaler Waller aus dem Glan

Benno Schumacher konnte am 05.07.2010 einen stattlichen Waller von 22 Pfund bei einer Länge von 122 cm überlisten.
Eigentlich wollte Benno einen Zander fangen. Gegen Abend legte er ein tiefgefrorenes Rotauge unter einem Baum aus.
Das tote Rotauge war an einer 20er monofilen Hauptschnur montiert. Plötzlich kam der heftige Biss, der sich im darauf folgenden Drill nicht wie ein Zander anfühlte.
Der gehakte Fisch zog mehrmals unter einen versunkenen Baum, aber Benno konnte gekonnt forcieren und den Fisch immer wieder aus dem Versteck herausziehen.
Beim Keschern ist der kapitale Wels dann 3-mal aus dem viel zu kleinen Kescher heraus gesprungen und hat den Kescher dann beim letzten Versuch total demoliert.
Benno blieb dann nur noch der Wallergriff der dann tatsächlich den Wels an Land brachte.
Nach dem Fang wurde der Waller filetiert und von Benno und seiner Familie verzehrt.
Respekt und Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung.
Benno Schumacher ist 80 Jahre alt und seit 25 Jahren Vereinsmitglied.